Donnerstag, 6. November 2008

Laternenumzug


Heute war im Kindergarten Laternenumzug mit über 150 Kindern (inkl. Geschwister- kinder) und deren Eltern.
Timo ist ganz stolz auf seine selbstgebastelte Apfellaterne. Das Schönste für ihn war, dass die Polizei dabei war. Die mußten zwei mal die Hauptstraße absperren, damit alle heil über die Straße kamen. Ich glaub am liebsten hätte Timo die Polizeikelle geschwenkt. Jetzt liegt er im Bett und schläft, total müde und erschöpft.

Kommentare:

barbaras countryhome hat gesagt…

Hallo Bianca, hier bin ich nun :o). Du hast einen wunderschönen Blog und ich werde Dich gleich erst einmal verlinken, damit ich nicht so viel verpasse.
Liebe Grüße Barbara

Lapplisor hat gesagt…

Bei uns war heute auch der Martinsumzug der Grundschulkinder ...leider haben diesmal nur 14 Kinder an der Tür gesungen, obwohl ich so viele Tüten für die Laternenkinder gepackt hatte ...
schade eigentlich, denn ich finde, dass diese Tradition in den letzten Jahren leider nachgelassen hat.
♥☼♥Barbara♥☼♥

Angelika hat gesagt…

Na, wenn sie klein sind lieben sie die Polizei noch gelle. :-) Aber die Laterne gefällt mir,sher schöne Idee mit dem Apfel.
Liebe Grüße
Angelika

Dane hat gesagt…

Da hat Timo sich ja eine tolle Laterne gebastelt! Und in dem Alter ist Polizei ja wirklich das größte lol

senarah hat gesagt…

Dein Timo hat eine ganz tolle Laterne gebastelt. Gefällt mir.
LG Sonja

Herzblatt hat gesagt…

Ach, das ist soooo schön....wir sind mit unseren Kindern auch immer schon Tage vor dem Martinsumzug mit unseren Laternen im Dorf herumgestiefelt und haben alle Martinslieder geträllert. Die Kinder haben es geliebt.
Lapplisor hat recht, diese schönen Bräuche lassen wirklich immer mehr nach.
LG
Iris